Besuch Biogasanlage Pfersdorf

Datum:

Seit 2007 produziert die Biogasanlage im wunderschönen Pfersdorf Strom für 15 Haushalte. Darüber hinaus ist 2019 auch die Wärmeproduktion hinzugekommen und sorgt seitdem für warme Stuben. Am Mittwochvormittag konnte ich mir ein Bild von der Funktionsweise und den Vorteilen dieser Anlage bei uns im ländlichen Raum machen. Gerade jetzt sind Flexibilität, Steuerbarkeit und Unabhängigkeit gefragt. Je angespannter die Lage am Strommarkt wird, desto wertvoller werden die flexiblen und steuerbaren Einsatzmöglichkeiten einer Biogasanlage. Eine schwankende Stromeinspeisung von Wind- und Sonnenenergie können mithilfe von Blockheizkraftwerke ausgeglichen werden. Im Agrarunternehmen Pfersdorf gibt es sogar zwei BHKWs. Nach dem Gespräch und dem Rundgang bin ich überzeugt davon, auch die Biogasanlagen können einen wichtigen Beitrag zur Überwindung der Energiekrise leisten. Deswegen halte ich es für zwingend erforderlich, die Biogasproduktion auszuweiten und die Begrenzung der Stromproduktion auszusetzen. Dadurch könnte 20 Prozent mehr Energie bereitgestellt werden. Was sich bereits jetzt sagen lässt, die Energiekrise hat zu einem Umdenken geführt. Die Akzeptanz und das Interesse an regional produzierten Biogas sind gestiegen.